Gründungslehrstühle

      Gründungslehrstühle (Grafik)

        Anteil der Hochschulen mit Gründungslehrstuhl
        Abweichungen vom Durchschnitt (30 Prozent),
        in Prozentpunkten  

        Quelle: Berechnungen auf Basis des Gründungsradars



Für eine Hochschule ist die Einrichtung eines Gründungslehrstuhls eine Möglichkeit, das Thema Gründungen sichtbar an ihrer Einrichtung zu platzieren und gleichzeitig den originären Aufgaben der Hochschule, nämlich Forschung und Lehre, zu entsprechen.


Insgesamt haben die Hochschulen in Deutschland rund 100 Gründungslehrstühle eingerichtet. Regional verteilen sich diese jedoch sehr unterschiedlich.

Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern liegen beim Anteil der Hochschulen mit Gründungslehrstuhl vorne. In diesen Ländern haben mindestens zwei von fünf Hochschulen eine entsprechende Professur eingerichtet. Neben dem Saarland und Berlin gehört Baden-Württemberg zu den Schlusslichtern in dieser Kategorie.

Ausgerechnet in dem Bundesland, in dem Mittelstand und innovative Unternehmen zu den Trägern der regionalen Wirtschaft gehören, nutzen besonders wenig Hochschulen die Möglichkeit, über einen Gründungslehrstuhl das Thema zu beforschen, zu unterrichten und Gründungen direkt zu befördern. Nur rund jede neunte Hochschule hat hier einen Gründungslehrstuhl.